15 Tage

Wie der Titel schon sagt... seit 15 Tagen bin ich nun schon far far away in Down Under!

Und während ich das schreibe, gönne ich mir leckere Cadbury Karamell Schokolade, yummy!

Ich habe mich am Freitag mit Ina getroffen, einem deutschen Au-Pair, das in Hornsby wohnt, also 20 Minuten Autofahrt. Ja, dafür habe ich dann auch das erste Mal das Auto alleine bekommen. Und ich bezweifel immer noch, dass Papa mir für diese Strecke unser Auto überlassen hätte. Aber gut, wir waren also ein bisschen imWestfields shoppen und anschließend habe ich sie ganz spontan mit zu mir nach Hause genommen, was Gott sei Dank für meine Gasteltern total okay war und Jessy mochte sie ja auch.
Und positiv war dann sowieso, dass Inas großes Mädel auch Alyssa heißt, wie mein kleines, und die kleine bei ihr Kaitlin/Caitlin (wie auch immer), was für meine Alyssa auch damals im Gespräch war. :P

Ach ja, nur nebenbei zum eifersüchtig machen, die Sonne scheint hervorragend, morgen soll es noch besser und auf jeden Fall über 20° werden!

So. Dann habe ich Samstag überraschungstechnisch Izzy abgeholt vom Bahnhof in Hornsby (wie gut, dass nicht ausgeschildert ist, wie man zum Parkplatz vom Bahnhof kommt), mir damit ein schlechtes Gewissen gezaubert, weil ich eigentlich in der Küche helfen sollte/wollte, aber los musste.... Nun ja, bin der Überraschung war dann alles wieder gut. "You won't be in trouble anymore, Loreana!" :D

Well, Sonntag war Abi's 6. Geburtstag. (Abi ist Jessy's Cousine.), was dann also wieder hieß: Frosting! Frosting auf die Cupcakes (also quasi Zuckerguss, nur irgendwie wird es nicht hart und schmeckt besser), und wieder Party mit 25 Kids! But: War wieder lustig und etwas entspannter als der Geburtstag letzte Woche, weil: war ja nicht unsere Party!

Und abends, in der Dämmerung, ging es denn noch mal los für nen Suzuki drive! Bedeutet: Stehend auf der Ladefläche des Ute's durch diese alles andere als ebene Gegend (Farmgelände) cruisen. Wir waren zu 4. und Gastvater ist gefahren. Lustige Sache, keine Frage, aber irgendwie landeten wir in unerfroschten Gebieten, mussten rückwärts da wieder raus und sind dabei dann gedroht den Abhang runterzukullern. Das Auto stand/fuhr ohne Witz nur noch auf seinen rechten Rädern und war kurz davor da runter zu fallen, mit uns drauf! Da bangt man wirklich um sein Leben, auch wenn es im Nachhinein recht amüsant ist (abgesehen von den blauen Flecken!).

Joa, heute ein ruhiger Montag denke ich und morgen geht es mit Jo, Jessy, Lissy und Poppy nach Orange, also nach Hause zu Poppy. Wir bringen Mystic Boy (Jo's Pferd) dort hin zu 'nem Trainer, weil sie keine Zeit hat im Moment und so'n stuff. Orange ist so 3 1/2h Fahrt von hier ins Landesinnere, an den Blue Mountains vorbei.

Das heißt ich werde Donnerstag wieder kommen und dann am Wochenende mal berichten!

Bilder gibt es übrigens auch, allerdings bei Facebook, da es hier ewig dauert die hochzuladen, leider.

 

Bis die Tage,

See ya!


12.9.11 02:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen